0

Tennis-Schnupperkurs beim Kinder-Ferienprogramm

Posted on by

Wie alljährlich beteiligte sich der TC Geiselhöring auch 2017 am Ferienprogramm der Stadt Geiselhöring. Auf der Anlage des Tennisclubs fand deshalb am 01.09. ein Tennis-Schnupperkurs für die Kinder statt. Vom Tennisclub wurden dazu alle erforderlichen Materialien, auch die Tennisschläger, zur Verfügung gestellt. Aufgrund des schlechten Wetters kamen leider nicht so viele Kinder wie erwartet und der Kurs musste in der neu renovierten Tennishalle abgehalten werden. Der Trainer des TC Geiselhöring, Matthias Bögl, führte die Kinder zusammen mit drei Helfern durch verschiedene Geschicklichkeits- und Koordinationsübungen an die Bewegungsabläufe des eigentlichen Tennisspiels heran. Als die Kinder sich mit Bällen und Tennisschlägern vertraut gemacht hatten, wurden die ersten richtigen Schläge, Vorhand und Rückhand, ausprobiert. Durch die, für die verschiedenen Altersgruppen geeigneten Übungen, konnten die Trainer allen Teilnehmern erste Erfolgserlebnisse bescheren. Den Kindern machte es großen Spaß und die Zeit ging viel zu schnell vorbei.

IMG_7325 IMG_7334 IMG_7328

0

Gelungene Saison 2017 der U14 Mädchen-Mannschaft des TC Geiselhöring

Posted on by

P1020675

Die U14 Mädchen Mannschaft des TC Geiselhöring startete Anfang Mai mit gemischten Gefühlen in die Saison 2017. Nachdem sich Schmauser Pia im Winter entschieden hatte, zum TC Ergoldsbach zu wechseln, und Urban Isabell ein Ende Ihrer Tenniskarriere in Aussicht gestellt hatte, wurde auch kurzzeitig über eine Auflösung der Mannschaft nachgedacht. Glücklicherweise schloss sich aber mit Wiesinger Eva eine neue Spielerin dem TCG an und auch Isabell blieb der Mannschaft erhalten, so dass mit den drei verbliebenen Spielerinnen Utz Steffi, Salzberger Hanna und Schneider Julia doch wieder 5 Spielerinnen den Kern der Mannschaft bildeten. Erfreulicherweise erklärten sich die vier „Newcomerinnen“ Dallmeier Lisa, Singer Franziska, Erl Sophia und Schrock Mimmi ebenfalls bereit, auszuhelfen, sollte sich ein Engpass bei der Besetzung der Mannschaft ergeben.

Nachdem der Versuch, ein gemeinsames Training im Winter abzuhalten, nur sehr überschaubaren Erfolg hatte, startete man am 06.05.17 mit nicht allzu hohen Erwartungen in die neue Saison, insbesondere da es im Vorjahr nur zu Platz 6 in der Endtabelle reichte.

So kreuzte am ersten Spieltag mit dem TSV Rottenburg gleich eine Mannschaft auf, die auf dem Papier deutlich stärker einzuschätzen war, als der TC. Doch die Mannschaft des TC überraschte alle Anwesenden und konnte mit 6:0 einen klaren Sieg einfahren.

Mit diesem Rückenwind ging es am zweiten Spieltag nach Tiefenbach zum ersten Auswärtsspiel. Der Gegner war ein völlig unbeschriebenes Blatt, aber die Mädchen des TCG zeigten gleich, wer hier die Punkte ergattern möchte. Am Ende kam es wieder zu einem glatten 6:0 Sieg und man gewährte der Heimmannschaft lediglich sieben Spiele!

Am dritten Spieltag stand dann die nächste vermeintlich unbezwingbare Hürde mit dem TC Loiching 2 an. Die Mädels lieferten sich einen harten Fight, nachdem aber nur Eva Wiesinger im Einzel und das Doppel Utz/Salzberger gewinnen konnte, stand am Ende mit 2:4 die erste Niederlage fest.

Am vierten Spieltag musste dann der Ausfall der eigentlichen Nr.1 Utz Steffi kompensiert werden, die leider längerfristig ausfallen sollte. Der Gegner FC Teugn wurde aber dennoch von den vier verbliebenen Mädels klar dominiert und es kam erneut ein 6:0 Erfolg zu Stande.

Nach einem Monat Pause hieß der Gegner am 5. Spieltag dann TC RW Straubing2. Da diese Mannschaft sich schon im Vorfeld als übermächtig erwiesen hatte, und mit Utz Steffi (verletzungsbedingt) und Wiesinger Eva (Firmung) auch noch zwei Stammkräfte ausfielen, war es schwierig, überhaupt eine Mannschaft zu stellen. So kam Erl Sophia, die sich bereit erklärt hatte aushelfen, zu Ihrem ersten Mannschaftsspiel und machte ihre Sache gut. Trotz der klaren Überlegenheit der Straubinger Truppe, kämpften die Mädels des TCG um jeden Punkt. Beinahe wäre hier Salzberger Hanna die Sensation gelungen, musste Sie sich im Spiel der beiden Nummer eins, der um zwei LK besseren Gegnerin jedoch knapp mit 7:5;5:7 und 9:11 geschlagen geben. So ging man schließlich zwar mit 0:6 als Verlierer vom Platz, hatte sich aber teuer verkauft.

Im letzten Spiel der Saison sollte es nun zu einem Endspiel um den 3. Tabellenplatz kommen. Die Gäste aus Ergoldsbach waren vor dem Spieltag mit 7:3 Punkten knapp vor dem TCG auf dem 3. Platz, welcher mit 6:4 Punkten auf dem vierten Platz stand. So war klar, nur ein Sieg würde den Geiselhöringer Mädels den sensationellen 3. Platz bescheren. Das kpl. Team war gewillt, alles dafür zu tun und so erklärte sich auch die angeschlagene Steffi Utz bereit, es zu versuchen. Leider brach ihre Verletzung während der Partie wieder auf und sie musste die Partie aufgeben. Jedoch konnten die drei restlichen Einzel alle gewonnen werden (Salzberger Hanna 6:2; 6:3, Wiesinger Eva 6:2; 6:4 und Schneider Julia 6:3; 6:1), so dass es vor den Doppeln 3:1 stand. Nun galt es eine geeignete Aufstellung zu finden, um den vierten Punkt zu holen. Man entschied sich, es mit den Doppeln Wiesinger/Schneider auf Position1 und Salzberger/Urban auf Position 2 zu versuchen. Nachdem Ergoldsbach mit Schrott und Schmauser ihre Nr.1 und 2 auf Position 1 gesetzt hatten, war es schnell klar, dass vermutlich das zweite Doppel den Ausgang der Partie entscheiden würde. Wiesinger/Schneider zeigten eine couragierte Leistung, mussten jedoch mit 1:6 und 1:6 die Übermacht der Gegnerinnen anerkennen.

Das nun entscheidende Doppel war von Beginn an eine sehr ausgeglichene Angelegenheit, letztlich ging aber der erste Satz mit 4:6 an die Gäste. Der zweite Satz war ein Spiegelbild des ersten Satzes und bei 4:5 schien das Spiel für Ergoldsbach entschieden. Jedoch stemmten sich Salzberger/Urban gegen die Niederlage und konnten sich in den Tiebreak retten. Dort spielten Sie sehr stark und gewann diesen mit 7:4. Im nun folgenden entscheidenden Match-Tiebreak trumpften die Geiselhöringer Mädels „groß auf“ und siegten klar mit 10:3.

Sofort nach dem Matchball stürmten alle mitfiebernden Teamkolleginnen auf den Platz und feierten den Sieg und den damit verbundenen sensationellen 3. Tabellenplatz, welcher das Ergebnis einer tollen Mannschaftsleitung über die gesamte Saison ist.

Somit bleibt zu hoffen, dass das Team „zusammen“ bleibt und die tolle Entwicklung dieser Saison, auch im Jahr 2018 fortgeführt werden kann.

0

Aichner/Fries gewinnen Sepp-Singer-Gedächtnisturnier

Posted on by

Am vergangenen Samstag veranstaltete der Tennisclub Geiselhöring bei bestem Tenniswetter das 2.Sepp-Singer-Gedächtnisturnier. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr beim TC Laberweinting trafen sich auch in diesem wieder zahlreiche Doppel-Teams der Vereine aus Laberweinting, Sallach und Geiselhöring, um in spannenden Matches um den Wanderpokal zu kämpfen.
Die Sieger der Gruppenphase, in der jeder gegen jeden spielte, trafen dann im Halbfinale aufeinander. Sepp Aichner/Sepp Fries (TC Geiselhöring) siegten hier gegen Willi Kiendl/Kurt Platschek (TC Geiselhöring), während sich Ludwig Erl/Christian Glemnitz (TC Geiselhöring) gegen Hans Roßberger/Sepp Brunner (TC Laberweinting) durchsetzten. Im Finale behielten dann Aichner/Fries in einem hart umkämpften Match die Oberhand und konnten anschließend von Sportwart Stefan Singer den Wanderpokal entgegen nehmen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Turniersieger Sepp Fries (5. v. r.) und Sepp Aichner (4. v. r.) mit den Zweit- und Drittplatzierten sowie Turnierleiter Stefan Singer (rechts).
0

Holpriger Start für Geiselhöringer Tennis-Teams

Posted on by

Keinen guten Start in die neue Punktspielrunde erwischten die Mannschaften des TC Geiselhöring am vergangenen Wochenende. Lediglich die gemischte U16-Mannschaften begann die neue Saison mit einem Erfolg. Gegen den TC Schierling 2 konnte man sich verdient mit 9:5 durchsetzen. Theo Bründl (6:2,6:3), Felix Vogl (6:4,6:4) und Julia Nebel (6:3,6:4) legten in den Einzeln bereits den Grundstock zum Sieg. Das Doppel Bründl/Vogl (6:2,6:2) machte schließlich alles klar. Mit einem Erfolg ersten Spiel in der höheren Altersklasse zu starten, gibt sicher das notwendige Selbstbewusstsein für die weiteren Spiele.
Zu stark war der erste Gegner für die neue Mädchen-Mannschaft. Beim TC Ergoldsbach war man mit 2:12 unterlegen. Hier konnte Pia Schmauser (6:0,6:3) den Ehrenpunkt für die Geiselhöringerinnen holen. Die relativ knappen Ergebnisse in den anderen Matches zeigen aber, dass man durchaus mitspielen konnte. Das stimmt für die nächsten Spiele zuversichtlich.
Deutlich verloren auch die Herren 40. Dem Landesliga-Absteiger TC Schierling unterlag man mit 5:16. Durch Georg Bogner (4:6,6:2,10:8) und das Doppel Roland Dallmeier/Ludwig Erl (6:3,3:6,11:9) konnten leider nur zwei Matches gewonnen werden. Drei weitere Partien verlor man knapp im Match-Tiebreak. In den nächsten Partien wird sich zeigen, ob man der Spielstärke in der diesjährigen Bezirksliga gewachsen ist.
Ein enges Match lieferten sich die Damen mit den Gegnerinnen des TC Zwiesel. Fünf der sechs Einzel wurden zunächst im Match-Tiebreak entschieden, wobei sich die Geiselhöringerinnen durch Rebecca Hoffmann (6:4,2:6,11:9), Patricia Peitz (7:6,2:6,10:8) und Nicole Wandl (6:1,5:7,10:6) drei davon sichern konnten. In den anschließenden Doppeln hatte man allerdings das Nachsehen, da nur Lucie Vodickova/Hoffmann (6:1,7:6) ihr Match gewinnen konnten. Am Ende stand schließlich eine 9:12-Niederlage zu Buche.
0

Sonderaktion – Sonderaktion

Posted on by

Am 23. und 24. April wird die Freiluftsaison im Rahmen der Initiative Deutschland spielt Tennis bundesweit eingeläutet. Mit dieser Aktion verbunden hat sich die Vereinsführung entschlossen, allen, die dem Verein bis 30.09.2016 beitreten, das Jahr 2016 beitragsfrei zu stellenDer erste Beitrag wird somit erst im März 2017 fällig (Erstmitglied 140 €, Kinder, Schüler, Studenten gestaffelt von 37 € bis 70 €, passiv 32 €, siehe dazu unsere Homepage bzw. Beitrittserklärung). Bei-trittserklärungen hängen im Vorraum der Vereinsgaststätte aus oder können von unserer Homepage heruntergeladen werden. Die ausgefüllte und unterschriebene Erklärung kann entweder in den Briefkasten in der Schießhausstr. 10, oder in den Tresor im Gang zu den Umkleideräumen geworfen werden.

0

Neuer Wirt im Tennisheim

Posted on by

Ab 1.Oktober 2015 hat das Tennisheim Geiselhöring einen neuen Wirt. Michael Jann mit seiner Lebensgefährtin Elisabeth bietet in einer völlig neu und modern gestalteten Vereinsgaststätte zu moderaten Preisen vielfältige Speisen an.

Mittagskarte vom 29.03.. – 01.04.2016: Speisekarte

Jeden Donnerstag: Burger-Donnerstag

Link zum Facebook – Auftritt der Gaststätte: https://www.facebook.com/tennisclub1974/

WP_20150916_12_29_20_Pro

0

Spitzentennis beim Probatum Sun-Cup

Posted on by

Ohne TitelFoto: Josef Aichner (1. Vorstand), Turniersiegerin Sophia Mejerovits, Zweitplatzierte Valentina Likic, Turniersieger Jonathan Grimm, Drittplatzierte Emily Richter, Zweitplatzierter Sebastian Schießl, Drittplatzierter Julian Wilfling, Julia Kirchinger (Turnierleitung), Sebastian Rammel Geschäftsführer Probatum Sun (von links)

 

Hochklassiges Tennis konnte man am vergangenen Wochenende auf der Tennisanlage in Geiselhöring bewundern. Bereits zum fünften Mal veranstaltete der TC Geiselhöring den Probatum Sun-Cup, der in diesem Jahr zum dritten Mal als Ranglistenturnier ausgetragen wurde.

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren bildeten sich hochkarätige Hauptfelder mit jeweils 16 Teilnehmern. In beiden Konkurrenzen waren zahlreiche Spitzenspieler am Start. Sogar zwei Spieler aus Karlsruhe nahmen eine sehr weite Anreise auf sich.

Bei den Damen waren mit Sophia Mejerovits (MTTC Iphitos München), Katharina Maier (TC Grün-Rot Weiden), Ina Kaufinger (TC Rot-Weiß Straubing) und Valentina Likic (TC Ludwigsburg) immerhin die Nummern 9, 38 und 58 der Rangliste des bayerischen Tennisverbandes (BTV) und die Nummer 14 der Rangliste des württembergischen Tennisverbandes (WTB) am Start.

Im Halbfinale der Damen entwickelten sich zwei äußerst spannende Spiele. Die Topgesetzte Sophia Mejerovits konnte sich dabei mit 6:2, 6:2 gegen Emily Richter vom SV Lohhof durchsetzen und ins Finale einziehen. Hier traf sie auf Valentina Likic, die Clara Drasch vom TC Hengersberg mit 6:0, 7:5 ausschaltete. Im Finale zeigten beide Spielerinnen zur Freude der zahlreichen Zuschauer hochklassiges Tennis. Letztendlich konnte sich Sophia Mejerovits mit 6:4, 6:3 durchsetzen. Platz drei sicherte sich Emily Richter.

Bei den Herren konnten sich mit Sebastian Schießl (TC Rot-Weiß Straubing) und Jonathan Grimm (TC Hengersberg) nur zwei der vier Topgesetzen fürs Halbfinale qualifizieren. Julian Wilfling (TC 90 Eugenbach) und Johannes Streifenender (TC Hengersberg) konnten die gesetzten Andreas Prechtl und Martin Wieand ausschalten.

Im ersten Halbfinale konnte sich Sebastian Schießl in einem spannenden Match gegen Julain Wilfling mit 7:5, 6:3 durchsetzen. Das andere Halbfinale gewann Jonathan Grimm klar mit 6:0, 3:0 w.o. gegen Johannes Streifeneder, der verletzt aufgeben musste.

Das abschließende Finale fesselte die Zuschauer auf der Tennisanlage in Geiselhöring. Jonathan Grimm konnte den ersten Satz mit 6:1 klar gewinnen. Im zweiten Satz wendete sich das Match und Sebastian Schießl sicherte sich diesen mit 6:2. Den spannenden Match-Tiebreak konnte überraschenderweise der erst 18-jährige Jonathan Grimm für sich entscheiden und gewann somit auch das gesamte Turnier.

Unter dem Strich war der 5.Probatum Sun-Cup des TC Geiselhöring eine gelungene Veranstaltung bei hervorragendem Wetter. Die Turnierleiterinnen Julia Kirchinger und Lisa Obermeier bedankten sich bei allen Teilnehmern für die fairen und hochklassigen Spiele. Zusammen mit 1.Vorsitzendem Josef Aichner und Sebastian Rammel, Geschäftsführer der Fa. Probatum, überreichten sie den Platzierten neben dem Gesamtpreisgeld in Höhe von 2000€ auch die beiden Wanderpokale.

1 2 3 4 5 16 17