Allgemein

0

Erl/Wellenhofer holen Sepp Singer-Gedächtnispokal

Posted on by

Am 16.09. wurde auf der Anlage des Tennisclubs Geiselhöring zum neunten Mal das Doppelturnier um den Sepp-Singer-Gedächtnis-Pokal ausgetragen. Bei idealen Bedingungen kämpften insgesamt 20 Herren und Damen aus den Vereinen SV Sallach, TC Laberweinting und TC Geiselhöring um den begehrten Wanderpokal. Zahlreiche Zuschauer verfolgten die spannenden Begegnungen von den Gruppenspielen bis zum Finale.

In der Vorrunde setzten sich in der einen Hälfte des Spielfeldes die Paarungen Helmut Gruber/Andreas Schneider sowie Korbinian Neuhäusler/Stefan Singer ungeschlagen und souverän durch. Auf der anderen Seite des Tableaus war es bis zum letzten Punkt spannend. Schließlich konnten die Doppel Lukas Erl/Christoph Wellenhofer und Thomas Wellenhofer/Ralf Stierstorfer mit jeweils einer Niederlage in die Vorschlussrunde einziehen. Norman Faßhauer/Ludwig Erl hatten dabei, obwohl ebenfalls mit nur einer Niederlage, unglücklich das Nachsehen.

Beide Halbfinalspiele waren anschließend so hart umkämpft, dass sogar eine Tennisnetz-Anlage während der Spiele zu Bruch ging. Erl/Wellenhofer konnten schließlich ihre Kontrahenten Gruber/Schneider knapp in die Schranken weisen. In einer engen Partie besiegten dann auch Neuhäusler/Singer ihre Gegner Wellenhofer/Stierstorfer. Im Finale konnten sich letztlich Lukas Erl und Christoph Wellenhofer in einem äußerst knappen Match durchsetzen und den Pokal von Vorstand und Turnierleiter Stefan Singer in Empfang nehmen.

So wie es dem Namensgeber des Turniers, der leider viel zu früh verstorben ist, aber wie fast immer für bestes Wetter gesorgt hat, gefallen hätte, saßen nach den Wettkämpfen und der Siegerehrung alle Spielerinnen und Spieler sowie die Fans der Vereine aus Sallach, Laberweinting und Geiselhöring noch einige Stunden gesellig zusammen und pflegten die Vereinsfreundschaft im Labertal.

Stefan Singer, Turnierleiter und Vorstand des TC Geiselhöring, überreicht den Sepp Singer-Pokal an Lukas Erl und Christoph Wellenhofer (von rechts).

0

U12-Jugend des TC Geiselhöring Meister

Posted on by

Die Bambini-Mannschaft des TC Geiselhöring, die in dieser Saison wieder durch den SV Sallach verstärkt wurde, feiert heuer nach dem letztjährigen zweiten Platz die Meisterschaft in der Südliga 5. Durch ein klares 5:1 am letzten Spieltag beim Derby gegen den TC Laberweinting auf der heimischen Anlage sicherte sich der Geiselhöringer Tennisnachwuchs souverän den ersten Platz. Die Mannschaft bestehend aus Eleyna Georges, Ida Plank, Hannah Stierstorfer, Noah Daffner und Moritz Stierstorfer konnte sich im Saisonverlauf z. T. stark verbessern und ließ nach einem Unentschieden im Auftaktspiel gegen den TC Langquaid nur noch Siege gegen die Mannschaften aus Bad Abbach, Saal a.d. Donau, Essenbach und Laberweinting folgen. Die Vorstandschaft des TC Geiselhöring verfolgte mit den zahlreichen Zuschauern aufmerksam das letzte Saisonspiel und war im Anschluss sogleich bei den ersten Gratulanten der frischgebackenen Meister. 

Die Meistermannschaft mit Betreuer Christoph Daffner, 1. Vorstand Stefan Singer und Jugendwart Ralf Stierstorfer (v. rechts). Es fehlt Eleyna Georges.

0

U12-Team startet mit Unentschieden

Posted on by

Die U12-Mannschaft des hiesigen Tennisclubs konnte am vergangenen
Wochenende ihr erstes Punktspiel der Saison mit einem Teilerfolg beenden. Gegen das Team
des TC Langquaid stand am Ende ein leistungsgerechtes 3:3. In den vier Einzelspielen
brachten sowohl Moritz als auch Hannah Stierstorfer ein überzeugendes Spiel auf den
heimischen Tennisplatz. Moritz Stierstorfer ließ seinem beherzt aufspielenden Gegner wenig
Chance und sicherte mit einem deutlichen 6:0 und 6:0 den ersten Punkt für seine
Mannschaft. Auch Hannah Stierstorfer ließ bei ihrem Match mit einem klaren 6:2 und
6:1 wenig Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlässt. Noah Daffner und Eleyna
Georges zeigten über weite Strecken eine engagierte und kämpferische Leistung, mussten
sich aber beide knapp ihren Kontrahenten aus Langquaid geschlagen geben. Somit stand es
nach den Einzelspielen 2:2 und die beiden Doppel mussten die Entscheidung bringen.
Mit den Aufstellungen Stierstorfer M./Daffner und Stierstorfer H./Georges gingen die
Betreuer der Geiselhöringer Bambini-Mannschaft voll auf Sieg und den Zuschauern
wurden bis zum letzten Ball auf beiden Plätzen zwei sehr spannende Matches geboten. Das
Doppel Stierstorfer/Daffner konnte darin mit einem 7:5 und 6:2 die Oberhand behalten und
sicherten ihrem Team damit das Unentschieden ab. Im zweiten Doppel des Tages
entwickelte sich über die gesamte Spieldauer ein absolut ausgeglichenes Spiel, das das
Langquaider Doppel zum Schluss sehr knapp für sich entscheiden konnte.
Nach diesem durchaus erfolgreichem Auftakt geht es für den Geiselhöringer
Tennisnachwuchs erst am 24. Juni mit einem ebenfalls anspruchsvollem Auswärtsspiel beim
TSV Bad Abbach weiter, der seine Begegnung gegen den TC Langquaid vor einer Woche
ebenfalls mit einem Unentschieden beenden konnte.

0

Saisonauftakt beim TennisclubSieg im Vorbereitungsspiel der U12 – Heimspiel der Herren 40 am Samstag

Posted on by

Die Bambini (U12) des TC Geiselhöring startete mit einem
Vorbereitungsspiel gegen die Mannschaft des SV Salching auf den clubeigenen
Tennisplätzen in die neue Sommersaison. Trotz zum Teil widrigen
Wetterbedingungen aufgrund des starken Windes konnten die Mädchen und Jungen
überzeugen und sicherten sich mit einem 4:2 den ersten Sieg der jungen Saison.
Nach der letztjährigen Vize-Meisterschaft musste das Team, das aus Spieler:innen
aus dem TC Geiselhöring und dem befreundeten SV Sallach besteht, altersbedingt
etwas umgebaut werden. Zum festen Kern gehören nach wie vor Noah Daffner sowie
Hannah und Moritz Stierstorfer. Neu dazugekommen sind hingegen Eleyna Georges
und Ida Plank. Die Begegnung gegen den SV Salching gestaltete sich anfangs sehr
ausgeglichen. Nach den vier Einzelspielen war der Zwischenstand mit 2:2
unentschieden. Hannah Stierstorfer und Eleyna Georges konnten ihre Spiele klar für
sich entscheiden. Die beiden anderen Einzel von Noah Daffner und Moritz
Stierstorfer waren sehr ausgeglichen, allerdings mit dem jeweiligen besseren Ende
für die gegnerische Mannschaft, wobei sich letzterer erst knapp im dritten Satz
geschlagen geben musste.
Die beiden abschließenden Doppel mussten somit die Entscheidung bringen. Die
Paarungen Daffner/M. Stierstorfer und Georges/H. Stierstorfer konnten darin ihre
guten Einzelleistungen bestätigen und entschieden beide Doppel in zwei Sätzen für
sich. Der Endstand gegen einen guten Gegner lautete somit 4:2 für die Gastgeber.
Das erste Heimspiel der Nachwuchsspieler steht nun am Samstag, 13.05.23, ab
09.00 Uhr auf dem Plan. Gegner ist dann der TC Langquaid.
Bereits am kommenden Wochenende geht es allerdings auf der Geiselhöringer
Tennisanlage mit einem Heimspiel für die Herren 40 weiter. Als Gast wird die
Mannschaft des TC Grün-Weiß Wallersdorf erwartet und damit gleich zu anfangs ein
erster Prüfstein für die diesjährige Saison. Die Begegnung im letzten Jahr war
äußerst umkämpft und endet mit einem denkbar knappen 5:4 für die Wallersdorfer,
die v. a. in den Einzelspielen zu überzeugen wussten. Nach einem sehr guten dritten
Platz in der vergangenen Spielzeit möchten die Geiselhöringer Herren, die auch
heuer wieder durch einige Spieler des SV Sallach verstärkt werden, idealerweise mit
einem Sieg in die diesjährige starten. Spielbeginn ist 14.00 Uhr, zudem die
Geiselhöringer Bevölkerung herzlich eingeladen ist.

0

Hallensaison 2024/2025

Posted on by

Die nächste Hallensaison beginnt am 23.09.2024 und endet am 20.04.2025.

Bitte buchen Sie entweder per Mail, per SMS oder WhatsApp bei Josef Aichner:

Mail: j.aichner@t-online.de

SMS/WhatsApp: 0151/58751342

Die Hallenpreise für die Saison 2024/2025 sind unter dem Reiter „Tennishalle“ ersichtlich und sind auch den Aushängen im Tennisheim zu entnehmen.

Platzreservierung außerhalb eines Abos über ein Onlinebuchungssystem mit nachfolgendem Link:

Onlinebuchungs-Link (anklicken)

Die Vorstandschaft

0

Tennisclub startet mit Intensivkurs in die neue Saison

Posted on by

Erfolgreicher Schnupperkurs für Anfänger – Trainingscamp für Kinder

Bei herrlichem Frühlingswetter hielt der Tennisclub Geiselhöring in der ersten Ferienwoche ein zweitägiges Tenniscamp für Kinder und Jugendliche sowie begleitend dazu einen kostenlosen Schnupperkurs für zukünftige Tennisstars auf der großflächigen Tennisanlage ab. Das Angebot wurde von den Nachwuchsspielern sehr gut angenommen und so herrschte mit insgesamt gut 40 Teilnehmern an beiden Tagen reges Treiben auf den bestens präparierten sieben Sandplätzen. Mittags wurden die hungrigen Spielerinnen und Spieler von der neuen Wirtin des Tennisheims, Hilde Hermann, bestens mit schmackhaften Gerichten versorgt.

Das Team um Vereinstrainer Arpi Csizmarik gestaltete die Einheiten wie gewohnt sehr engagiert und abwechslungsreich. So wurden nicht nur die typischen Tennisfertigkeiten wie Vor- und Rückhand verfeinert, sondern durch das ein oder andere Hockeymatch sowie verschiedene Laufspiele auch die allgemeine Konstitution trainiert. Zum Einstieg in die neue Freiluftsaison war das ein idealer Start, der auch so manchem Erwachsenen nicht schaden würde!

Davon überzeugte sich auch Sport- und Jugendwart Stefan Singer, der am zweiten Tag den kostenlos angebotenen Schnupperkurs betreute. 14 Kinder zeigten hier großen Eifer und viel Freude bei ihren ersten Schritten auf dem Tennisplatz. Auf erste Ballgewöhnungsübungen zu Beginn folgte sehr bald der Umgang mit dem Schläger. Nach zwei Stunden waren manche überrascht, wie schnell es ging, bis man die ersten Bälle hin und her schlagen konnte. Alle waren sich einig, unbedingt wieder kommen zu wollen. Der Tennisclub wird deshalb in den nächsten Wochen weitere Kurse anbieten, um die Lust an Bewegung im Allgemeinen und die Freude am Tennissport im Besonderen zu fördern.

Ein Großteil der Teilnehmer des Trainingscamps und des Schnupperkurses mit dem Team um Trainer Arpi Ciszmarik (hinten 2. von links) sowie Sport- und Jugendwart Stefan Singer (hinten, 2. von rechts)

0

16. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Posted on by

Erlass der 16. BayIfSMV:

Das neu gefasste Bundesinfektionsschutzgesetz erlaubt ab dem 3. April 2022 grundsätzlich nur noch sogenannte „Basisschutzmaßnahmen“ in bestimmten Bereichen. Weitergehende Maßnahmen sind nur unter engen Voraussetzungen nach der sogenannten Hotspotregelung möglich. Die Bayerische Staatsregierung hat angekündigt, diese Hotspotregelung vorerst nicht anzuwenden. Für den Sport in Bayern bedeutet das:

Keine Einschränkungen mehr!

Diese erfreuliche Nachricht bedeutet jedoch nicht, dass die Corona-Pandemie überwunden ist.

Nach wie vor ist es empfohlen, die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen wie Mindestabstand und das Tragen von medizinischen Gesichtsmasken in geschlossenen Räumen weiter einzuhalten. Diese Empfehlung und weiterführende Basisschutzmaßnahmen werden in der 16. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geregelt. Diese ist zum 3. April 2022 in Kraft getreten.

0

Neue Coronaregeln (24.11.2021)

Posted on by

Leider wurden in der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die Coronaregeln auch für Sportstätten wiederum verschärft. Wir bitten deshalb folgendes zu beachten:

Es gilt:

Zutritt nur wenn geimpft, genesen und zusätzlich getestet (2G plus)

Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen sowie noch nicht eingeschulte Kinder haben auch bei 2G Plus Zutritt unabhängig von Ihrem Impfstatus. Sie müssen auch nicht gesondert getestet werden. Kinder über 12 Jahren allerdings nur zur eigenen Sportausübung.

Zulässige Tests sind:

  • PCR-Test, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde.
  • PoC-Antigentest, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.
  • Ein unter Aufsicht vorgenommener Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

Die Selbsttests müssen vor einem Vorstandsmitglied oder einem Beauftragten vorgenommen und dokumentiert werden.

Die Vorstandschaft bittet um Beachtung.

1 2 3 20